Teilnahmebedingungen
Info/Preis/Flyer Yoga-Mobil Sitzung Zweifel? Fragen & Antworten
Lebensregel
Wirkung
Kraft des Lachens
Weltlachtag Botschaft- Madan Kataria
Enfernung Links Fahrt

Die Geschichte des Weltlachtages

 

Die Idee für den Weltlachtag stammt aus Indien und wurde von den Anhängern der so genannten Yoga-Lachbewegung ins Leben gerufen. Vermutlich kam ihnen die zündende Idee für die Feier mitten in einem Lachanfall... Jedenfalls ist die Yoga-Lachbewegung weltweit in über 6000 Lachclubs organisiert. Und für den 2. Mai 2010, um Punkt 14 Uhr, haben sich die Lach-Fans verabredet, gemeinsam für drei Minuten zu lachen.

Kein Scherz! Was das ganze soll? Der Lachtag hat sogar ein gemeinnütziges Ziel. Er soll den Weltfrieden verkörpern und die Menschen zusammenbringen. Schließlich ist Lachen ansteckend und macht viel mehr Spaß, wenn man nicht einfach nur eine weiße Wand anlacht.

Die Geschichte des Weltlachtages

Das erste Mal trafen sich am 11. Januar 1998 rd. 12.000 Lachclub-Mitglieder zum weltweiten Lachen im indischen Bombay.

Und das erste Weltlachtag-Treffen außerhalb Indiens fand am 9. Januar 2000 in Kopenhagen statt. Damals wurde das „Happy - Demic“ mit mehr als 10. 000 lachenden Menschen auf dem Kopenhagener Rathausplatz in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen

 

Auch in Deutschland kamen am Weltlachtag bislang schon fast überall Menschen in größeren Gruppen zusammen: am 3. Mai 2009 unter anderem in Berlin, Hamburg, Münster, Neuss und Regensburg.

Lach-Yoga-Kongress 2010

Es fand vom 30. April bis 2. Mai 2010 erstmals der Deutsche Lach-Yoga-Kongress statt. Drei Tage lang hat es im „Haus Yoga Vidya“ in Bad Meinberg ausgiebig Gelegenheit geben, sich mit verschiedensten Themen und Techniken rund um die Methode „Lachyoga“ zu beschäftigen.
Der Kongress dienst als Plattform, auf der sich Interessierte, Lachyogaleiter und Lachyogapraktizierende austauschen können.